Georg-Fischer-Weg eingeweiht

 
Foto: Henning Hofmann

Ingrid Fischer mit Bezirksbürgermeister Henning Fischer

 

Die Erinnerung an den langjährigen Bezirksbürgermeister Georg Fischer hat einen neuen Platz: Im Beisein von "Schorses" Witwe Ingrid enthüllte Fischers Nachfolger Henning Hofmann das Straßenschild des Georg-Fischer Weges, der in unmittelbarer Nachbarschaft zum früheren Wohnsitz seines Namenspatrons liegt.

 

Der Bezirksrat Buchholz-Kleefeld hatte in seiner Sitzung am 17. August beschlossen, dass die Fuß- und Radwegeverbindung im Grünzug nördlich des Messeschnellwegs am Freundschaftshain Groß-Buchholz den Namen Georg-Fischer-Weg erhält.

Der Sozialdemokrat Georg Fischer (SPD) war von 1991 bis 2013 Mitglied im Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld und seit 1998 hier Bezirksbürgermeister. Er hatte sich mit großem politischem Engagement und Herzenswärme für die Belange der Bürgerinnen und Bürger des Stadtbezirkes eingesetzt.

Mit der Straßenbenennung setzt der Bezirksrat nun Georg Fischer ein Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung und würdigt sein Engagement für den Stadtbezirk Buchholz-Kleefeld.

Weitere Informationen über Georg Fischer

 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.