Zum Inhalt springen
Fischer Georg3

5. Januar 2016: Trauer um Georg Fischer

Der SPD-Ortsverein Kleefeld-Heideviertel trauert um den ehemaligen Bezirksbürgermeister Georg Fischer. Der Sozialdemokrat verstarb am 4. Januar im Alter von 73 Jahren. Er stand von 1998 bis 2013 als Bezirksbürgermeister dem Stadtbezirksrat Buchholz-Kleefeld vor.

15 Jahre lang hatte der gebürtige Franke den Bezirksrat geführt und durch seine intensiven Kontakte, seine fröhliche Art und seine Offenheit die Herzen der Bürgerinnen und Bürger des Stadtbezirkes Buchholz-Kleefeld gewonnen. Fragen und Probleme im Bezirk versuchte Fischer oft - wie er es ausdrückte - "auf dem kleinen Dienstwege" zu lösen, durch Gespräche mit der Stadtverwaltung und dem Stadtbezirksmanagement.

Die hohe Wertschätzung, die der Bezirksrat genoss, war nicht zuletzt Fischers Verdienst, der unter den Fraktionen zu vermitteln und sie zu einvernehmlichen Beschlüssen zu bewegen versuchte. Dabei bewegte er sich stets in Abstimmung mit der sozialdemokratischen Fraktion im Stadtbezirksrat, deren Vorsitz im Laufe der 15 Jahre von Fischers Amtszeit Helmut Drewicke, Wolfgang Rost und Emsal Tasyürek (alle aus dem Ortsverein Kleefeld-Heideviertel) innehatten.

Der aktuelle Vorsitzende der SPD-Bezirksratsfraktion, Hans Behrendt, würdigte Georg Fischer als aufrechten Kämpfer sozialdemokratischer Kommunalpolitik: "Schorse, wie ihn alle nannten, war einfach sehr direkt. Er bekannte sich offen zu seinem sozialdemokratischen Standpunkt, besaß aber auch die Offenheit, sich andere Positionen anzuhören und ihnen im Bezirksrat Gehör zu verschaffen."

Nachdem im vergangenen Jahr bereits Helmut Drewicke verstorben war, verliert die SPD nach Ansicht des Vorsitzenden des Ortsvereins Kleefeld-Heideviertel, Marc-Dietrich Ohse, ein weiteres "Urgestein sozialdemokratischer Kommunalpolitik in unserem Stadtbezirk": "Als Schorse vor zwei Jahren sein Amt aufgab, da war das durchaus eine Art 'Epochenwechsel'. Dreimal im Amt bestätigt, 15 Jahre lang Bezirksbürgermeister und unangefochten anerkannt im Stadtbezirk, das war für ihn wie für uns kein leichter Abschied - auch wenn wir in Henning Hofmann einen guten Nachfolger gefunden haben."

Der SPD-Ortsverein Kleefeld-Heideviertel trauert um Georg Fischer und spricht seiner Witwe und seiner Familie sein Mitgefühl aus. Man werde "Schorse" als verdienten sozialdemokratischen Kommunalpolitiker in guter Erinnerung behalten.

Vorherige Meldung: Kleefelder Sozialdemokrat in die Führungsakademie der sozialen Demokratie berufen

Nächste Meldung: Kandidatinnen und Kandidaten für Bezirksrat, Rat und Region nominiert

Alle Meldungen