Zum Inhalt springen
Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke überreicht den Integrationspreis 2020 an Birgit Saalfrank und Chrstiane Jäger vom Café der Nationen. Foto: SPD-Fraktion Buchholz-Kleefeld
Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke überreicht den Integrationspreis 2020 an Birgit Saalfrank und Chrstiane Jäger vom Café der Nationen (von rechts).

4. Dezember 2020: Bezirksrat zeichnet Grüne Damen und Herren sowie Café der Nationen aus

Mit dem Bürgerpreis unseres Bezirksrates sind die Grünen Damen und Herren an der MHH ausgezeichnet worden, mit dem Integrationspreis das Café der Nationen. Gestern Abend überreichte unsere Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke die beiden Preise.

Mit der Übergabe des Bürgerpreises und des Integrationspreises des Bezirksrats Buchholz-Kleefeld 2020 an die Grünen Damen und Herren an der Medizinischen Hochschule bzw. an das Café der Nationen begann die letzte Sitzung unseres Bezirksrates in diesem Jahr.

Johanna Starke mit Ruth Bolten von den Grünen Damen und Herren an der MHH (links). Foto: SPD-Fraktion Buchholz-Kleefeld
Johanna Starke mit Ruth Bolten von den Grünen Damen und Herren an der MHH (links).

Ruth Bolten nahm den Bürgerpreis in Empfang, mit dem der Bezirksrat die Arbeit der "Grünen Damen und Herren" würdigte. Seit 42 Jahren kümmern sich diese Freiwilligen um Menschen, die in die Medizinische Hochschule aufgenommen werden und dort Beistand benötigen oder betreuen Kinder während der Untersuchung ihrer Eltern. 50 Ehrenamtliche üben derzeit diese psychisch wie physisch anspruchsvolle Tätigkeit aus, drei bis vier Stunden pro Woche stellen sie eine wichtige Ergänzung zum klinischen Angebot der MHH dar und tragen damit "das Licht der Liebe und Zuneigung" weit über unseren Stadtbezirk hinaus - so unsere Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke.


Den Integrationspreis nahmen stellvertretend für das Café der Nationen Birgit Saalfrank und Christiane Jäger entgegen, die gemeinsam mit anderen Freiwilligen jeden Donnerstag Flüchtlinge beraten und betreuen. Entstanden war die Initiative im Gefolge der starken Zuwanderung von Geflüchteten vor fünf Jahren. Mit anderen Freiwilligen-Initiativen, aus denen unter anderem die "Geschwister von der Kleiderkammer" hervorgegangen sind - so Saalfrank mit Blick auf die Preisträger des vergangenen Jahres -, bildet das Café der Nationen ein wichtiges Element der Integrationsarbeit in unserem Stadtbezirk. Diese Freiwilligen zeigten in hervorragender Weise, dass unser Stadtbezirk "offen ist für alle anderen", meinte Johanna Starke.

In seiner letzten Sitzung bewilligte unser Bezirksrat verschiedene Zuwendungen, voran einen Zuschuss zum barrierefreien Umbau des MTV-Vereinsheims an der Rotekreuzstraße. Auch den Neubau einer BMX-Bahn am Jugendsportzentrum wird der Bezirksrat bezuschussen und damit die Eigeninitiative der Jugendlichen unterstützen, die sich selbst um die Grundstückserweiterung, um Sponsoren, um Planung und Umsetzung der Bahn gekümmert haben und beim Aufbau von "Nolte-BMX" selbst Hand anlegen.

Vorherige Meldung: Mehr Sicherheit für den Radverkehr an der Breiten Wiese

Nächste Meldung: Frohe Weihnachten und ein gutes, gesundes neues Jahr!

Alle Meldungen