Zum Inhalt springen
Bild vom TuS Kleefeld Foto: SPD Kleefeld-Heideviertel
Blick auf die Spielfelder des TuS Kleefeld. Im Hintergrund ist der Tennenplatz erkennbar, auf dem der Kunstrasenplatz entstehen soll.

31. März 2022: TuS Kleefeld erhält einen Kunstrasenplatz

Der TuS Kleefeld wird einen Kunststoffrasenplatz erhalten und damit sein Angebot während der kalten Jahreszeiten ausweiten können. Dies haben die Ratsgremien nun abschließend beschlossen.

In der zweiten Bewerbungsrunde um die Vergabe von Kunststoffrasenplätzen war der TuS Kleefeld gemeinsam mit der SG Blaues Wunder erfolgreich. Anstelle des Tennenplatzes soll im Laufe des Jahres ein Kunstrasenfeld angelegt werden, sodass künftig auch während der kalten Jahreszeiten uneingeschränkt Sport auf den Flächen des TuS betrieben werden kann - ein wichtiger Beitrag zur Steigerung der Attraktivität von Sportanlagen in unserem Stadtbezirk.

Aufgelegt worden war das Kunststoffrasenplatzprogramm vor vier Jahren auf unseren Antrag hin, dem Konzept hatten wir später noch einen Kriterienkatalog für die Vergabe hinzugefügt und diesen später nochmals angepasst. Auf dessen Grundlage war der TuS Kleefeld nun erfolgreich. Den Beschlüssen im Sport- und im Finanzausschuss des Rates muss nun nur noch der Verwaltungsausschuss der Landeshauptstadt folgen.

Wir gratulieren!

Vorherige Meldung: Nils Greve und Andreas Hammerschmidt in den Stadtverbandsvorstand gewählt

Nächste Meldung: Leyla Hatami und Steffen Krach zu neuen Unterbezirksvorsitzenden gewählt

Alle Meldungen