Zum Inhalt springen
Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke mit aha-Chef Thomas Schwarz am Wertstoffhof Neue-Land-Straße

5. Oktober 2021: Wertstoffhof in Groß-Buchholz nimmt während der Bauarbeiten weiterhin Grünabfälle entgegen

Wegen umfangreicher Bauarbeiten wird Ende des Jahres der Wertstoffhof in der Neue-Land-Straße vorübergehend geschlossen. Grüngut kann dort weiterhin abgegeben werden - darauf hat unsere Bezirksbürgermeisterin sich mit aha verständigt.

In der vergangenen Bezirksratssitzung am 9. September hatte Thomas Schwarz vom Abfallwirtschaftsbetrieb aha darüber berichtet, dass der Wertstoffhof in der Neue-Land-Straße wegen umfangreicher Bauarbeiten auf dem aha-Betriebsgelände über längere Zeit schließen müsse. Die Mitglieder des Bezirksrates hatten daraufhin darum gebeten, aha möge für die Zeit der Bauarbeiten eine Ersatzlösung in unmittelbarer Nähe bereitstellen.

Nun können zumindest die Kleingärtnerinnen und Kleingärtner aufatmen: Nachdem unsere Bezirksbürgermeisterin Johanna Starke den Wunsch des Bezirksrates nochmals aha vorgetragen hatte, werden nun immerhin Grünabfälle weiterhin an der Neue-Land-Straße abgegeben werden können. Dies ist ein großer Erfolg, auch wenn die Anlieferung der Gartenabfälle nur zu Fuß oder per Rad möglich sein wird, da während der Bauarbeiten kein Platz für Autos vorhanden sein wird.

Andere Abfälle, wie Sperrmüll, Atholz, Bauschutt und Altmetall, werden künftig auf einem der anderen Wertstoffhöfe (etwa im Sahlkamp, in Kirchrode oder in der Südstadt) oder auf der Deponie in Lahe entsorgt werden müssen. aha hat zugesichert, dass der Wertstoffhof nach dem Ende der Bauarbeiten in drei Jahren wieder geöffnet werden soll.

Während der Bauarbeiten auf dem aha-Betriebsgelände an der Neue-Land-Straße wird im vorderen Bereich des Wertstoffhofs ein Container für Grünabfälle aufgestellt werden. Eine Anlieferung mit dem Auto wird allerdings nicht möglich sein.

Weitere Informationen ...

Vorherige Meldung: Hans Behrendt für 15 Jahre Bezirksratsarbeit geehrt

Alle Meldungen