Zum Inhalt springen
Bild von der Eröffnung der Veloroute Foto: SPD Kleefeld-Heideviertel
"Großer Bahnhof" zur Eröffnung der Veloroute am Kleefelder Bahnhof: enercity-Vorstand Marc Hansmann und unsere Bezirksbürgermeisterin Belgin Zaman eröffnen gemeinsam mit OB Belit Onay, dem Südstädter Bezirksbürgermeister Eckhard Meese, der Grünen-Bundestagsabgeordneten Swantje Michaelsen, unserem Stadtbaurat Thomas Vielhaber, der Planerin Sabine Kniep, Eberhard Röhrig-van der Meer vom ADFC und der Staatssekretärin Anka Dobslaw vom Niedersächsischen Umweltministerium (v.r.).

27. Januar 2024: Mit dem Rad in die Innenstadt und nach Anderten: Veloroute 5 offiziell in Betrieb genommen

Wer mit dem Fahrrad von Kleefeld oder dem Heideviertel nach Anderten oder in die Innenstadt fahren möchte, kann dies fortan weitgehend abseits von Straßen tun. Am Donnerstag wurde die Veloroute 5 am Kleefelder Bahnhof offiziell in Betrieb genommen.
Bild von der Ankunft des Trosses am Kleefelder Bahnhof Foto: SPD Kleefeld-Heideviertel
Von der Lavesstraße am Rande der Innenstadt hatte sich bei mäßigem Wetter ein Tross auf den Weg zum Kleefelder Bahnhof gemacht, um dort die soeben abgefahrene Veloroute zu eröffnen.

Vor acht Jahren hatte unsere Ratsfraktion dafür gesorgt, dass für einen Radschnellweg von Hannovers Innenstadt nach Lehrte die notwendigen Gelder in den städtischen Haushalt eingesetzt würden. 2018 begann die Planung des Radschnellweges, und nach einigen Änderungen ist die Strecke nun fertig. Zwar nicht als Radschnellweg, weil dazu an einigen Stellen die entsprechenden Standards nicht eingehalten werden können.

So wird das Stück zwischen Tiergarten und Anderten leider unbeleuchtet bleiben müssen: Mit Rücksicht auf den Natur- und Landschaftsschutz hatte die Region eine Beleuchtung an diesem Teilstück untersagt. Demgegenüber glänzt das Stück zwischen Tiergarten und Karl-Wiechert-Allee durch innovative Beleuchtung: Nachts werden die LED-Lampen hier abgedimmt; nähert sich ein Fahrrad, so schalten die Lampen abschnittsweise auf volle Leuchtstärke um.

Bild von Bezirksbürgermeisterin Belgin Zaman. Foto: SPD Kleefeld-Heideviertel
Dankte für die Geduld der Radfahrer, lobte die Flexibilität der Bauverwaltung und mahnte zur gegenseiten Rücksichtnahme: unsere Bezirksbürgermeisterin Belgin Zaman mit Stadtbaurat Thomas Vielhaber, Staatssekretärin Anka Dobslaw und OB Belit Onay.

Noch ist die Radverbindung, die nun als "Veloroute" firmiert nicht ganz fertig (so fehlen am Kleefelder Bahnhof und an der Brücke unterhalb der Bahn noch Markierungen, und an der Schillerschule wird das Pflaster erst nach dem Neubau der Sporthallen neu gemacht werden), dennoch ist sie nun durchgängig befahrbar. Deshalb wurde sie am 24. Januar nun offiziell eingeweiht.

Unsere Bezirksbürgermeisterin Belgin Zaman bedankte sich für die Umsetzung der Veloroute und für die anhaltende Bereitschaft der Bauverwaltung, mit dem Bezirksrat und mit Anwohnern im Gespräch zu bleiben. Einige Anregungen aus diesen Terminen habe die Verwaltung um unseren Stadtbaurat Thomas Vielhaber "kreativ umgesetzt". Zugleich mahnte sie, gegenseitig Rücksicht zu nehmen: In Kleefeld kreuzten Schulwege die Veloroute, seien viele alte Leute und Menschen mit Behinderungen unterwegs - die Fahrräder ihnen gegenüber die stärkeren Verkehrsteilnehmer. Sie wünschte, gemeinsam mit Umweltstaatssekretärin Anka Dobslaw, Oberbürgermeister Belit Onay, Stadtbaurat Thomas Vielhaber und enercity-Vorstand Marc Hansmann alle eine Gute Fahrt!

Vorherige Meldung: Ein starkes Zeichen gegen Rechts!

Nächste Meldung: 16.800 neue Wohnungen bis 2035: Diskussion mit Lars Kelich

Alle Meldungen